Funke
home-alarm-system-

Funke Schlüsseldienst Berlin hat den Durchblick- Wie funktioniert eine Alarmanlage im Haus?

Sicherheit ist für viele Menschen eins der wichtigsten Dinge im Alltag. Sicher Autofahren, sicher fliegen und sicher bezahlen. Wieso dann nicht auch sicher wohnen? Nicht wenige haben in ihrem Leben bereits einen Einbruch erlebt und wissen, dass dies ein einschneidendes und manchmal auch traumatisches Erlebnis sein kann.

Das eigene Zuhause ist schließlich einer der intimsten und heiligsten Orte. Vor allem wenn man eine Familie mit Kindern hat, möchte man optimal vor Eindringlingen geschützt sein! Da reicht ein normales Türschloss nicht unbedingt aus. Haben Sie bereits über eine Alarmanlage im Haus nachgedacht?

Wir vom Funke Schlüsseldienst aus Berlin beschäftigen uns tagtäglich mit dem Thema Sicherheit und wissen die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden ernst zu nehmen, zu respektieren und zu erfüllen! Dazu gehört es auch über das Thema Alarmanlage im Haus aufzuklären und Ihnen das Thema Sicherheit so näherzubringen. Heute möchten wir Ihnen die Frage beantworten: Wie funktioniert eine Alarmanlage im Haus? Viel Spaß und viel Erfolg beim Finden Ihrer perfekten Alarmanlage!

Was Sollten Sie Beim Kauf Einer Alarmanlage Beachten?

Alarmanlagen sind eine der einfachsten und besten Möglichkeiten Ihr Haus, Ihr Grundstück oder Ihr Hab und Gut zu schützen! Einmal installiert muss man sich wenig um sie kümmern und sie erfüllt zuverlässig ihre Dienste. Doch die passende Alarmanlage will erst mal gefunden werden! Was Sollten Sie Beim Kauf Einer Alarmanlage Beachten?

Beim Kauf einer Alarmanlage gibt es einige Punkte zu beachten. Zunächst sollten Sie sich diese drei generellen Fragen beantworten:

  • Wo soll die Alarmanlage angebracht werden?
  • Welche Alarmanlage soll es sein?
  • Was möchten Sie durch die Alarmanlage erreichen?

Eine Alarmanlage kann zu verschiedenen Zwecken angebracht werden. Zunächst einmal ist der Schutz vor Einbrechern der naheliegendste Punkt. Vielleicht möchten Sie ungebetene Gäste auf frischer Tat ertappen und die Videoaufzeichnungen als Beweismittel nutzen, vielleicht geht es Ihnen jedoch auch darum, die Einbrecher abzuschrecken. Eine Alarmanlage kann auch vor Vandalismus schützen. Vielleicht wohnen Sie in einem Viertel, in welchem Sie oft Probleme mit Vandalismus haben und möchten diesen von Ihrem Haus fernhalten.

Außerdem sollten Sie sich überlegen, wo genau die Alarmanlage an Ihrem Haus oder auf Ihrem Grundstück platziert werden soll. Eher am Eingang oder schon direkt am Anfang der Einfahrt? Besprechen Sie die richtige Platzierung am besten mit Ihrem Sicherheitsexperten, beispielsweise mit einem unserer Mitarbeiter vom Funke Schlüsseldienst. Wir beraten Sie gerne.

Einer der wichtigsten Punkte ist natürlich auch, für welche Alarmanlage Sie sich entscheiden. Wünschen Sie ein Gerät mit integrierter Kamera? Soll ein Signalton ertönen, sobald die Alarmanlage ausgelöst wird? Möchten Sie einen integrierten Bewegungsmelder haben? Es gibt die verschiedensten Modelle und Arten von Alarmanlagen und die Technik schreitet immer weiter fort. Mittlerweile ist es ohne Probleme möglich, auch von unterwegs aus mit dem Smartphone einen Blick auf die Kamerabilder der Alarmanlage zu werfen, um sicherzugehen, dass zu Hause alles in bester Ordnung ist.

Lesen Sie auch unsere anderen Blog-Artikel:

person-typing-password-on-home-security-alarm

Wie lange darf eine Alarmanlage laufen?

Eine Alarmanlage ist natürlich dafür da Sie, Ihr Haus und Ihre Familie vollumfänglich zu schützen. Doch auch hier gibt es Regeln. Eine Alarmanlage darf ab dem Zeitpunkt, an welchem sie ausgelöst wurde, nur 180 Sekunden lang laufen. Damit ist gemeint, dass 180 Sekunden lang ein Signalton ertönen darf und dieser danach verstummt. Dies besagt und regelt der sogenannte VDS 2300 Standard. Die meisten Alarmanlagen können Sie selbst einstellen, so dass Sie entscheiden können, ob der Signalton nur 20 Sekunden oder aber ganze 180 Sekunden ertönen soll.

Wie funktioniert Diebstahlwarnanlage?

Eine Diebstahlwarnanlage hat die wichtige Aufgabe, jegliche Zugänge zu Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung zu schützen. Dies meint Fenster, Türen, Garagentore sowie den Zugang zum Grundstück. Grundsätzlich wird zwischen drei Arten von Alarmanlagen unterschieden:

  • Fallenüberwachung: Integrierter Bewegungsmelder
  • Außenhautüberwachung: Überwachung jeglicher Zugänge wie Türen, Fenster und Grundstücksgrenzen
  • Objektspezifische Überwachung: Überwachung von Gemälden oder Objekten.

Üblicherweise macht auf einem Privatgrundstück die Außenhautüberwachung am meisten Sinn. Bei jedem versuchten eindringen in einen der Zugänge, welcher nicht befugt erfolgt und beispielsweise gewaltsam geöffnet wurde, wird die Alarmanlage Alarm schlagen. Dies ist dann meist ein lauter Signalton, welcher die Einbrecher entweder direkt in die Flucht schlägt oder aber Sie selbst sowie die Nachbarn darüber informiert, dass sich gerade jemand ungefragt Zugang verschaffen möchte.

Das heißt, die Alarmanlage warnt Sie und andere vor Einbrechern, kann diese jedoch natürlich nicht immer in die Flucht schlagen. Eine weitere Technik ist der stille Alarm. Hierbei wird der Einbrecher nicht durch einen lauten Ton gewarnt, sondern es erfolgt eine Benachrichtigung bei der Polizei. Falls diese dann rechtzeitig anrückt, kann es gelingen, den Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Sicherheit haben oder sich näher über Alarmanlagen informieren wollen, dann kontaktieren Sie unser Team vom Funke Schlüsseldienst gerne jederzeit. Auch können Sie sich auf unserem Blog über viele ähnliche Themen informieren, wie beispielsweise was zu tun ist, wenn Sie Ihren Haustürschlüssel verloren haben. So müssen Sie nicht selbst zum Einbrecher in Ihr eigenes Haus werden. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Aktie:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
footer-logo
footer-logo
=